Montag, 18. Juni 2018

Der 15. Juli

Einmal abgesehen vom in Deutschland beliebten Fest des heiligen Kaisers Heinrich am 15. 7. (in Bamberg wird es am Todestag, dem 13. 7. gefeiert, was bei der letzten Kalenderreform für die ganze Kirche übernommen worden ist), wird an diesem Tag nach älterem Brauch die Apostelteilung (auch Zwölfbotenfest) gefeiert.

Nun bin ich auf ein weiteres Fest am 15. Juli hingewiesen worden und habe dann gleich noch ein weiteres entdeckt; beide sind für das Heilige Land von besonderer Bedeutung:

Zum einen ist es das von den Kreuzfahrern begangene Fest der Befreiung Jerusalems mit diesen Propria (mittelalterliche Schreibweise):

XV Iulii
In liberatione sancte civitatis Ierusalem (de manibus turchorum)

Introitus
Letare Iherusalem et conventum facite omnes qui diligitis eam, gaudete cum leticia, qui in tristicia fuistis, ut exultetis, et saciemini ab uberibus consolacionis vestre.
V. Laetatus sum in his qui dicta sunt mihi * in Domo Domini ibimus.

Collecta
Omnipotens Deus, qui virtute tua mirabili Ierusalem civitatem tuam de manu paganorum eruisti et Christianis reddidisti, adesto, quesumus, nobis propitius, et concede ut qui hanc sollennitatem annua recolimus devotione, ad superne Ierusalem gaudia pervenire mereamur. Per Dominum.
Allmächtiger Gott, der du durch deine wunderbare Kraft die Stadt Jerusalem aus der Hand der Heiden befreit und den Christen wiedergegeben hast, steh uns, wir bitten, gütig bei und gewähre, daß wir, die wie dieses Fest jedes Jahr mit Hingabe begehen, zu den Freunden des himmlischen Jerusalem zu gelangen verdienen.

Is 60, 1-6

Math 21, 1-9

Secreta
Hanc, Domine, quesumus, hostiam quam tibi supplices offerimus dignanter suscipe, et eius misterio nos dignos effice, ut qui de Ierusalem civitate de manu paganorum eruta hunc diem agimus celebrem, celestis Ierusalem concives fieri tandem mereamur. Per Dominum.
Dieses Opfer, Herr, wir bitten, das wir Flehende dir darbringen, nimm geruhend an. Und durch seinen Dienst mach uns würdig, daß wir, die wir wegen der aus der Hand der Heiden befreiten Stadt Jerusalem diesen Festtag begehen, zuletzt des himmlischen Jerusalems Mitbürger zu werden verdienen.

Postcommunio
Quod sumpsimus, Domine, sacrificium ad corporis et anime nobis proficiat salutem, ut qui de civitatis tue Ierusalem libertate gaudemus, in celesti Ierusalem hereditari mereamur. Per Dominum.
Das Opfer, Herr, das wir empfangen haben, gereiche uns zu des Leibes und der Seele Heil, damit wir, die wir uns über deiner Stadt Jerusalem Freiheit freuen, im himmlischen Jerusalem zu Erben gemacht zu werden verdienen.

Zum anderen finde ich für diesen Tag im Messbuch der Custodie vom Heiligen Land das Fest der Weihe der Grabeskirche.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen